Veranstaltungen

Liebe Freunde von CasaNova,

auf dieser Seite findet Ihr die Termine unserer Veranstaltungen.

Wenn Ihr den Newsletter abonniert habt, werdet Ihr auch dort informiert.

Freitag, 20. Oktober 2017 um 19.30 Uhr: Lesung mit Jeremias Trumpf

  

Liebe Freunde von CasaNova,

an diesem Abend wird uns der Autor Jeremias Trumpf aus allen seinen vier Büchern vorlesen.

Dabei können handsignierte  Exemplare mit persönlicher Widmung erworben werden.

 

Hier mehr Infos zu Jeremias Trumpf

 

 

 

 

Der Eintritt ist frei, Spenden werden erbeten.

 


Sonntag, 22. Oktober 2017 von 14-16 Uhr: Riabagoischd schnitza

bei unserem traditionellen Zwiebel- und Kürbisfest

  

Auf dieses Ereignis freuen sich sicherlich wie jedes Jahr im Herbst die Kleinen und die Großen: Riabagoischd schnitza!

 

Mit Messer, Schaber und Löffel werden bei uns vor dem CasaNova mal wieder Kürbisse und Rüben bearbeitet, bis aus ihnen ein angsteinflößender Riabagoischd geworden ist.

Wie immer ein Riesenspaß für Jung und Alt .

Rüben und Messer sind natürlich vorhanden, sonstiges Schnitzwerkzeug kann auch gerne mitgebracht werden.

In unserem Café könnt Ihr Euch dann mit Zwiebelkuchen, Lauchkuchen oder mit einer leckeren Kürbissuppe stärken..

 

Der Eintritt ist frei

Sonntag, 29. Oktober 2017, 10 - 13 Uhr: Frühstücksbuffet

Am Sonntag, 29.10.2017, bieten wir wieder ein Frühstücksbuffet in der Zeit von 10 bis 13 Uhr.

Dies bedarf jedoch aufgrund begrenzter Platzzahl eine Voranmeldung, am besten telefonisch unter 07161/506182, bis spätestens Freitag, 27.10.2017.

Kinder von 3 bis 12 Jahre bezahlen dafür 5 €,

Kinder ab 12 Jahre und Erwachsene 8,50 €.

Getränke werden separat  abgerechnet.

 

Freitag, 3. November 2017 um 19 Uhr: Vernissage Anuschka Renbod

 

Erstmalig zeigt die Künstlerin Anuschka Renbod im Begegnungscafé ihre Fotografien unter dem Titel

 

AUSSCHNITT

 

Sie zeigt dort einen Ausschnitt ihrer Arbeiten.

Anuschka Renbod beginnt ihre Arbeiten oft mit einem ersten impulsiven, wild entschlossenen und raschen Gedanken, und ist selbst oft genug überrascht, wohin sie die Reise führt.

Ihre oft aus dem „Moment“ kommenden Bildthemen zeigen „Wirkliches und Unwirkliches“.

Beides geht ineinander über, es entstehen Fantasiewelten, erlebte und gefühlte Erinnerungsmomente, die oft genug von realen Alltagsdingen ausgehend, andere Menschen bewegen, berühren und Emotionen wecken können.

So sind ihre Bilder als Seelenbilder zu verstehen, die den Betrachter zum Nachdenken auffordern.

 

Freut Euch also auf die Begegnung mit den ausdrucksstarken Fotografien der Künstlerin Anuschka Renbod.

Die Ausstellung geht bis 31. Dezember 2017

 

Der Eintritt ist frei, Spenden werden erbeten.

Für den musikalischen Rahmen sorgen "Two Of Us"

 

Samstag, 4. November 2017 um 19.30 Uhr: Konrads Spezialorchester

  

Konrads Spezialorchester ist eine Männerkapelle für Frauen. Den drei Herren wurde schon verschiedentlich von genau diesen attestiert, sanft, einfühlsam und witzig zu sein, also genau die Type Mann mit der Frauen gerne reden.

 

Aber genug der teuren Klischees. Konrads Spezialorchester ist Kult, und die Jungs sind ziemlich fleißig. Alle zwei Monate hauen sie ein neues Programm aus dem Untergrund, präsentiert jeweils im Gmünder Kultur Café "Bunter Hund".

 

Auf jeden Fall passt es doch ausgezeichnet, dass das abendliche Programm des Orchesters "Frann und Mau" heißt und sich zufällig ausschließlich und rudimentär um das Thema Mann und Frau dreht. Mit unzähligen großen und kleinen Instrumenten, vielstimmigem Gesang und charmanter Frechheit wird das Thema ausgeleuchtet.

Jenseits der seit Jahrtausenden gewachsenen Vorurteile stolpert Konrads Spezialorchester durch einen sperrig schrägen Abend. Wie sagte schon Dieter Hallervorden: "Ach ist das aufregend!“

 

Hier geht's zu ihrer Website

 

Der Eintritt ist frei, Spenden werden erbeten.

Freitag, 10. November 2017 um 19.30 Uhr: Schwarz swingt und singt

  

Voralbkomödiant Thomas Schwarz singt Lieder von

Frank Sinatra, Michael Bublé, Roger Cicero & Co.

Wieder einmal gastiert Thomas Schwarz bei uns und hat dazu erneut einen bunten Liederabend zusammengestellt, der dieses Mal ganz unter dem Motto “Swing & Jazz” steht.

Hört bekannte Titel wie “Strangers in the night”, “That‘s amore”, “Fraun regiern die Welt” oder “New York” von verschiedenen bekannten Sängern. Zwischen den Liedern erfahrt ihr Wissenswertes aus dem Leben dieser Sänger und natürlich hat der Voralbkomödiant auch immer den einen oder anderen passenden Witz parat.

 

Nach zwei Abenden mit Liedern von Georg Kreisler und Udo Jürgens wagt Thomas Schwarz sich nun an die Stücke großer englischsprachiger Sänger, aber keine Sorge: Mit den Songs von Roger Cicero werdet ihr auch schmissige deutsche Texte hören.

Merkt euch den Termin also vor und erlebt den Voralbkomödianten mal wieder von einer ganz anderen Seite:

 

Einlass ab 18.00 Uhr, der Eintritt ist frei und Spenden werden erbeten.

Wir bitten jedoch unbedingt um eine Anmeldung, telefonisch unter 07161/506182 oder Email an info@casanova-rechberghausen.de

Samstag, 18. November 2017 um 19.30 Uhr: Covering Voices

 

Auf diese Band freuen wir uns ganz besonders, denn sie gehört eigentlich fast schon zum festen Bestandteil unseres Begegnungscafés und gibt an diesem Abend bereits ihr 7. Konzert!!

Covering Voices wird Euch wieder mit ihrem Motto "2 Stimmen - 2 Gitarren - Ein Erlebnis" begeistern.

Everly Brothers, Beatles, Simon & Garfunkel, Bruno Mars, James Blunt, Lynyrd Skynyrd oder die Rolling Stones gehören zu ihrem Repertoire und ein volles Haus ist hoffentlich garantiert.

 

Hier mehr Info's zu Covering Voices

 

Der Eintritt ist frei, Spenden werden erbeten.

 

 



Vorschau auf weitere Veranstaltungen, Details werden rechtzeitig bekanntgegeben

 

 

Samstag, 3. Februar 2018: The Sixteens

 

Musik der besonderen Art

 

Jörg Seibold und Ralf Friton zeigen eindrucksvoll, wie wunderbar Geige und Gitarre einander musikalisch ergänzen können.

Immer wieder überrascht ihre Vielseitigkeit.

Da macht es keinen Unterschied, dass Jörg Seibold blind ist.

Diese ungewöhnliche und sehr reizvolle Besetzung beeindruckt durch eine neue Form der nonverbalen Kommunikation zwischen Musikern.

Das Repertoire der Sixteens reicht von Oldies, Folk, Klassik über Pop und Rock bis hin zu eigenen Kompositionen.

Das "Live-Erlebnis" macht die Sixteens so besonders.

 

Der Eintritt ist frei, Spenden werden erbeten.

Sonntag, 17.Dezember 2017 um 14.30 Uhr: Die Weihnachtsgeschichte

Mobile Marionettenbühne Kirchheim

  

Die mobile Marionettenbühne Kirchheim Teck erzählt mit der Magie des Marionettentheaters die biblische Weihnachtsgeschichte nach Motiven aus den Evangelien des Lukas und des Matthäus.

  

Maria erhält in Nazareth vom Engel Gabriel die frohe Botschaft, dass Gott sie auserwählt hat, ein ganz besonderes Kind auf die Welt zu bringen.

Währenddessen machen sich drei Gelehrte aus dem Morgenland, Kaspar, Melchior und Balthasar

zu einem neuen, hellen Stern so Ihre Gedanken.

Ein Erlass des römischen Kaisers Augustus zur Volkszählung zwingt Maria und Josef mit Ihrem Eselein, den beschwerlichen Weg nach Betlehem zu gehen.

Dort angekommen, suchen Sie verzweifelt eine Herberge.

Letztlich finden sie Schutz in einem Stall und Maria legt Ihr Kind, in Windeln gewickelt, in eine Krippe. Jesus ist geboren.

Dies muss natürlich gefeiert werden. Stellvertretend für die drei Weisen, die Ihre Gaben mitbringen und den Schafhirten, feiert die christliche Welt das Weihnachtsfest.

 

Regie, Text, Spiel, Figuren und Inszenierung Mobile Marionettenbühne Kirchheim Teck mmbkt.de

Musik: Friscobrisco, Lechner und Trabitsch

Freitag, 26. Januar 2018 um 19 Uhr: Vernissage mit Monika Matzas

 

 

Im CasaNova zeigt die Hobbymalerin erstmalig ihre "Bilder auf Leinwand".

 

Monika Matzas wurde in Augsburg geboren und hat dort ihre ersten 10 Lebensjahre verbracht.
Nach einigen Umzügen ist sie dann in Lauterstein gelandet, wo sie heute mit ihrem Lebensgefährten und ihren Hunden lebt.

Die ersten ernsthaften künstlerischen Versuche begannen im Alter von 12 Jahren mit Bleistiftzeichnungen, schliefen dann jedoch in der Jugend ein.
Auf die Malerei kam sie dann erst wieder im Erwachsenenalter.

 

Sie entdeckte die Farben und begann mit Acryl auf Leinwand zu malen.

 

Nach den ersten Tiermotiven porträtierte sie ihre Hunde.

 

Die Begeisterung und Anfragen im Freundeskreis waren dann der Ansporn, sich mit Tiermotiven intensiver zu beschäftigen.
Diese sind bis heute ein fester Bestandteil ihrer Hobbymalerei, wenn auch gelegentlich mal ein abstraktes Bild auf der Staffelei entsteht.

 


„Kunst wäscht den Staub des Alltags von der Seele" (Pablo Picasso)

 

 

Der Eintritt ist frei, für Snacks und Getränke ist gesorgt.

Samstag, 14. April 2018: Two Of Us

Samstag, 21. Juli 2018: Wolfgang Kalb

 

zurück